Der Dschungel der "Psych-Berufe" 14. Mai 2020

EinE PsychiaterIn ist eine Person, die Medizin studiert hat und eine Facharztausbildung zur/m PsychiaterIn abgeschlossen hat. Der/Die PsychiaterIn behandelt den/die PatientIn bei psychischen Krankheiten mit Medikamenten.

EinE PsychotherapeutIn hat einen psychosozialen Grundberuf (LehrerIn, PsychologIn, MedizinerIn,….) und im Anschluss eine Ausbildung in einer Psychotherapierichtung abgeschlossen. Die Behandlung psychisch bedingter Leidenszustände findet in Form von Gesprächen (Methoden verbaler und nonverbaler Kommunikation) statt und dauert meist über einen längeren Zeitraum (kann über Jahre dauern).

EinE PsychologIn ist eine Person, die ein Psychologiestudium abgeschlossen hat. EinE Klinische- und GesundheitspsychologIn hat nach dem universitären Studium eine zusätzliche Ausbildung absolviert.

Die Psychologie arbeitet nach wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Erleben und Verhalten des Menschen, seine Entwicklung im Laufe des Lebens sowie alle ausschlaggebenden inneren und äußeren Ursachen/Bedingungen stehen im Mittelpunkt. Anwendungsbereiche der Psychologie sind zB Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie, Pädagogische Psychologie, Schulpsychologie, Berufberatung, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie, Gerichtspsychologie, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Werbepsychologie, Verkehrspsychologie, Heerespsychologie, Gerontopsychologie , Notfall- und Traumapsychologie, Sportpsychologie, …

Was kann ich mir unter „Gesundheitspsychologie“ vorstellen?
Download Folder Gesundheitspsychologie

Was kann ich mir unter „Klinischer Psychologie“ vorstellen?
Download Folder Klinische Psychologie

Was macht eine Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin?
Download Folder Kinderpsychologie